Menü

Warum Jøtul auf Gusseisen setzt

Warum Jøtul auf Gusseisen setzt

Jøtul produziert seit 1853 aus Gusseisen. Es ist besonders hitzebeständig und rapide Temperatursprünge machen ihm nichts aus. Deshalb setzen wir auch weiter auf Gusseisen für unsere Feuerstellen – genau wie Autohersteller Gusseisen für Ihre Motoren verwenden.

Jøtuls Gusseisen ist von lokalen Schrotthändlern recyclet. Während es eingeschmolzen wird, können wir unerwünschte Stoffe entfernen und die richtigen Anteile an Kohlen- und Stickstoff hinzugeben. Wenn es die richtige Temperatur erreicht hat, wird es im Labor der Fertigungsanlage in Kråkerøy geprüft, und wenn nötig weiter optimiert, bis es die gewohnte Jøtulqualität erreicht. Das flüssige Eisen wird dann in Sandformen gebracht um abzukühlen, bevor es zu Jøtul Feuerstellen verarbeitet wird.

Gemacht für extreme Temperaturen

Eine Feuerstelle aus Gusseisen besteht aus Einzelteilen, deren Form schon beim Gießen feststeht. Daher kann es sich nicht mehr verziehen und bleibt robust, auch bei großen Temperaturschocks. Das kennen Sie aus dem Alltag, wenn Sie eine heiße Gusspfanne oder einen Kochtopf unter kaltes Wasser halten.

Obwohl beide aus dem selben Material sind, behält nur das Gusseisen seine Form.

Gießbares Material

Durch das Gießen des Eisens in dreidimensionalen Formen sind mehr Details möglich. So können Ecken, Radien und Muster eingebracht werden. Diese Details erhöhen die Qualität der Produkte – optisch wie auch technisch. Es entsteht eine gleichbleibende Qualität, die über Generationen hält.

Beständig

Aus dem selben Grund wie Autohersteller ihre Motoren aus Gusseisen produzieren, setzt auch Jøtul beim Bau von Feuerstellen auf Gusseisen. Wenn man Produkte schaffen möchte, die Generationen überdauern, darf man keine Kompromisse bei der Qualität machen. Eine Fabrik zu betreiben ist aufwändig und teuer. Dazu braucht jede Neuentwicklung von Modellen eine Ausarbeitung neuer Gussformen. Aber am Ende bleibt ein dauerhaftes Vergnügen.

Austauschbare Ersatzteile

Eine Feuerstelle aus Gusseisen besteht aus mehreren Einzelteilen, die zusammengeschraubt sind. Hitzebeständige Dichtungen sind zwischen jedem Teil angebracht, um die Dichtheit zu gewährleisten. Mit der Möglichkeit, jedes Teil ersetzen zu können und Jøtuls marktführenden Garantien, hat jeder Jøtulkunde die Sicherheit, seine Feuerstelle über Jahre betreiben zu können.

Recycling und Umwelt

Jøtuls Produktion ist nach wie vor in Kråkerøy in Fredrikstad, Norwegen. Jeden Tag liefern uns Schrotthändler aus der Region Altmetalle. Diese werden eingeschmolzen und neue, moderne Feuerstellen entstehen. Da die Produktion in Mitten von Wohngebieten stattfindet, sind die Anforderungen an den Umweltschutz extrem hoch. Bedenkt man dann noch, dass Holz CO2-neutral verbrennt, so versteht man, wie umweltfreundlich Jøtul Produkte sind.