Menü

Was ist der Unterschied

Was ist der Unterschied

Wer einen Kaminofen kauft, wird meistens früher oder später mit der Frage „Strahlungs- oder Konvektionswärme“ konfrontiert. Wir werden hier die Unterschiede erklären, so dass Sie die richtige Entscheidung nehmen können.

Strahlungswärme bringt den höchsten Komfort.

Strahlungswärme ist ganz einfach das Transferieren von Wärme von einem warmen Element zu kälteren Regionen in einem Raum. Es ist eine schnelle Wärmeübertragung. Strahlungsöfen heizen Objekte und Oberflächen im Raum auf, welche die Wärme sanft zurück in den Raum strahlen. Auf diese Weise haben Sie einen Raum, der gleichmäßig erwärmt wird vom Fußboden bis zur Decke, wobei sogar Fußboden und Möbeloberflächen angenehm warm werden.

Konvektion bietet die geringste  Oberflächenerwärmung der Umgebung

Konvektionswärme bedeutet, dass Luft aufgeheizt wird, während sie zwischen zwei Flächen aufsteigt. Kalte Luft wird unter den Ofen  gezogen, aufgeheizt und steigt dann zur Decke, wo sie nach und nach hinunter gedrückt wird in eine Warme „Schicht“.   Der Grund, dass Jøtul noch  Konvektion bei einigen seiner Kaminöfen anbietet, ist ganz einfach: nicht alle Häuser sind mit einer feuerfesten Wand ausgestattet. So muss die Wärme von der Zimmerdecke abgestrahlt werden, statt in den Raum und an Möbel, Fußböden und Oberflächen.

Der Jøtul F 105 kombiniert Strahlungs- und  Konvektionswärme auf die beste Weise.  Strahlungswärme sorgt für angenehm beheizte Räume und ein Hitzeschild hinter dem Ofen  erlaubt eine Positionierung 10 cm entfernt von nicht feuerfesten Wänden.

Artikel